Seite auswählen

Heute habe ich leichtsinnigerweise einen Tweet zum (höchstwahrscheinlich geplanten) Möchtegern-Eklat der AfD-Tante Weidel hinreißen lassen. Auch wenn der Tweet für meinen Verhältnisse sehr gut ankam, wurde ich dann Abends von einem AfD-Jünger angetwittert und mit geistreichen Argumenten überzeugt, dass ich falsch liege.

Ist natürlich absoluter Quatsch und ich wurde auf dümmste Weise persönlich angegriffen. Mein langer Vollbart würde mir nicht stehen, blablabla. Da habe ich soviele Baustellen, bei denen Kritik wirklich angebrachter wäre. Angefangen bei meinen dünnen Ärmchen und beendet bei meiner Vorliebe für Bier und Spirituosen.

Aber natürlich greift man mich grade für das Merkmal an, für das ich gewöhnlicherweise die meisten Komplimente bekomme. Well played… Die geistige Höchstleistung seinerseits war offenbar nicht auf oben genannten AfD-Tweet zu antworten, sondern auf meinen zuvor letzten Tweet.
Aber ich möchte ihm da nicht zuviel zumuten, und gehe einfach von einem Fehler seinerseits aus.

Da ich befürchtete von dem Typen geblockt zu werden, nachdem ich ihm den Block verweigerte, habe ich das ganze in Screenshots festgehalten.

Für jene, die mit Twitter nicht vertraut sind. Ich stehe „ganz oben“ weil das „Gespräch“ damit begann, dass ich seinen Tweet quasi zitiert habe.

Viel Spaß damit:  

Nach Adolf Bachmann hat er mich dann seinerseits geblockt – harter Schlag für mich.

Ich fürchte, dass nicht jeder Bock auf derartige persönliche Anfeindungen auf Twitter von irgendwelchen dahergelaufenen Nazispacken hat. Daher würde ich euch, sofern ihr bei Twitter seid, darum bitten seinen Account doch bitte bei Twitter zu melden. Merci (: