Seite auswählen

Zugegebenerweise habe ich mich seit der damaligen Ankündigung bis heute nicht mehr viel mit Pokemon Go beschäftigt, bis @AlmightyPhi heute morgen vom Release der App twitterte.
Bisher scheint es noch ein wenig umständlich zu sein sich die App zu laden. Für den AppStore für iOS-Geräte muss man sich einen australischen Account anlegen und für Androidgeräte die .APK-Datei direkt laden, aber letztlich funktioniert das wenigstens.

Obwohl die App aus dem australischen AppStore kommt, hat sie eine deutsche Sprachversion dabei,

Kartenübersicht in Pokemon GO!

Kartenübersicht in Pokemon GO!

daher kann man wohl davon ausgehen, dass sie bald auch auf regulärem Weg in Deutschland erscheint.

Da man sich mittels seines Google-Accounts anmelden kann spekuliere ich mal darauf, dass der Spielstand auch an diesen gebunden ist, und man bei einem späteren Wechsel auf die App aus dem deutschen AppStore seinen Fortschritt nicht verlieren wird.

Beim ersten Start der App erstellt ihr dann euren Trainer, aus leider recht beschränkten Möglichkeiten zur Individualisierung und findet euch

Ein Glumanda auf meinem Schreibtisch mit Erklärung zum Wurf des Pokeballs

Ein Glumanda auf meinem Schreibtisch mit Erklärung zum Wurf des Pokeballs

anschließend auf einem Straßenlayout wieder, welches der realen Umgebung entspricht – sprich: Straßenzüge und Flüsse verlaufen wie in eurer reellen Umgebung und basieren auf Google Maps oder ähnlichem.

Das erste Pokemon wird dann eingefangen indem man auf eine Augmented Reality-Ansicht der Handykamera wechselt, in welcher das entsprechende Pokemon dann eingeblendet wird. Einen Pokeball wirft man per Fingerstreif

Ein real existierender Ort als Pokemonshop

Ein real existierender Ort als Pokemonshop

auf dem Display. Nach dem Fang erhält man Erfahrungspunkte und eine Übersicht über die Werte des Pokemons.

 

In der Kartenübersicht sind einige Gebäude als Shops, Pokemonarenen und anderes gekennzeichnet.

Entschuldigt die furchtbare Formatierung dieses Beitrags…