Seite auswählen

Seit ein paar Tagen machen Berichte die Runde, dass Spotify extrem viele Daten beim Musikstreamen auf Festplatten schreibt und anschließend wieder löscht. Grade bei SSD-Festplatten kann dies dazu führen, dass die Hardware schneller den Geist aufgibt. Es gibt aber eine recht schnelle Lösung dafür

Für Mac OS X reicht es folgende Schritte zu unternehmen um die Schreibvorgänge der Spotify-Desktop-App deutlich zu verschlanken.

  1. Man benötigt einen Hex-Editor, wie z. B. iHex (kostenlos)
  2. Öffnet mit dem Hexeditor die Datei „Spotify“ unter folgendem Pfad /Programme/Spotify.app/Contents/MacOS/
  3. Sucht mittels Edit -> Find nach „VACUUM;“ (die Suche bei iHex zuvor von Hex auf Text stellen) – Das Semikolon ist wichtig, den Wert „VACUUM“ gibt es öfters, „VACUUM;“ hingegen nur einmal
  4. Ersetzt den Wert „VACUUM;“ durch „xxxxxx;“.

Wenn ihr Spotify nun wieder startet, schreibt es erheblich weniger Daten auf die Festplatte während des Streamings.
Statt der 1,2GB für 6 Songs hat es nach der Änderung der Werte nur noch knappe 60MB während der 6 Songs auf die SSD in meinem MacBook geschrieben.