Seite auswählen

Ich habe gestern an meinem BMW E39 die Zierleisten mit Alcantara bezogen um vom silbernen Carbon wegzukommen.

Die serienmäßig verbauten Zierleisten waren aus Nussbaum, welches zu einem E39 in Imolarot II mitsamt M-Paket eher mäßig passte. Deswegen habe ich schon recht kurz nach dem Fahrzeugkauf die Leisten mit Autofolie (diese Folien habe kleine Luftkanäle um die Blasenbildung beim Kleben zu minimieren) beklebt. Meine Wahl fiel damals, um das Interieur etwas heller zu gestalten, auf eine Folie in Silber-Carbon-Optik (Reflink).
Leider hat man sich daran sehr schnell sattgesehen und erneut wollte ich die Leisten nicht folieren, daher schwankte meine Wahl zwischen (Wild-)Leder und Alcantara, und ich entschied mich nach kurzer Recherche fürs letzteres, da es sich leichter verarbeiten lassen soll.

Um die Lackfarbe im Innenraum aufzugreifen, habe ich dann bei Amazon eine Rolle Alcantara für 6,99EUR bestellt und dazu eine Dose Sprühkleber von UHU für 9,64EUR – und die Sachen nach der Lieferung erstmal einige Zeit liegen gelassen, die Erinnerungen an den Stress mit der Folierung waren noch zu frisch. (bei beiden Links handelt es sich um Reflinks)

Nun bin ich es aber angegangen und habe gestern Abend erneut sämtliche Leisten aus dem Auto gerissen (das sollte man mit dem entsprechendem Werkzeug machen, denn grade bei Echtholzleisten neigen Klarlack und das Holzinlay dazu bei zu großem punktuellem Druck zu brechen und zu reißen).

Statt die Folie vor dem Bekleben zu entfernen habe ich das Alcantara einfach auf die Folie geklebt. Das hat vor allem den Vorteil, dass die Folie dafür gemacht ist später rückstandslos entfernt werden zu können, während der Sprühkleber eine ziemlich finale Lösung ist. Sollte mir das Alcantara also irgendwann nicht mehr gefallen, kann ich es (so hoffe ich) einfach mitsamt der Folie von den Leisten ziehen, statt mühsam die Klebeverbindung des UHU aufzufrickeln.

Die Leisten habe ich in voller Länge mit dem Sprühkleber eingesprüht und ein wenig antrocknen lassen um zu verhindern, dass es durch das Alcantara nässt und so hässliche Flecken erzeugt.
Nach dem Antrocknen habe ich daraufhin die großen Flächen der Leisten zunächst komplett beklebt und glattgestrichen, anschließend wieder für ein paar Minuten zur Seite gelegt, damit das Material gut klebt. Im Anschluss daran wurden zunächst die längeren Kanten umgelegt und auf der Rückseite der Leisten erneut mit Sprühkleber verklebt (da diese Seite später nicht zu sehen ist, muss man auch nicht sonderlich auf antrocknen warten). Um den Stoff vernünftig und wirklich fest auf den Rückseiten anbringen zu können sollte man genügend „Überstand“ beim Zuschnitt der Bahnen beachten, werden nur ein paar Millimeter abgedeckt, kann die Klebeverbindung im Nachhinein wieder „aufklappen“ und die Leiste „ruinieren“ (man muss sie halt erneut bekleben).

Das Umschlagen an den Kanten war anfänglich meine größte Sorge, warf die Folie hier doch öfters unschöne Falten – trotz Heißluftföns. Diese Sorge hat sich schnell als grundlos entpuppt, das Material ist sehr zugfest und lässt sich mit ein wenig kraft gut um die Kanten ziehen und auf den Rückseiten verkleben. Zum fixieren der Spannung eignen sich womöglich kleine Schraubzwingen, ich habe allerdings keine benutzt sondern einfach mit Tesafilm den Stoff an seiner Position gehalten bis der Kleber hielt (kann man eigentlich auch keinem Sagen… :D)

Beim Zuschnitt ist zu beachten, dass grade die Leiste über dem Handschuhfach extrem gewölbt ist, somit also mehr Material braucht.

Ich habe im voraus oft gelesen, dass Leute ihre Leisten vor dem Beziehen abschleifen mussten, damit sie wieder in die Aussparungen passten, das kann ich – zumindest mit dem Alcantara aus dem oben genannten Link) – verneinen, bei mir passten die Leisten + Folie + Alcantara tadellos wieder ins Auto, ohne dass ich nacharbeiten oder etwas „zurechtbiegen“ musste.

Am Wochenende steht nun vermutlich noch die Mittelkonsole an, bei der ich momentan abwäge, ob ich sie vorher ausbaue, oder noch eingebaut bearbeite – hierzu wird in jedem Fall ein Skalpell oder eine Rasierklinge nötig.

Wer fragen hat, darf gerne Kommentare hinterlassen, die ich möglichst schnell beantworten werde, und wer das ganze ebenfalls versuchen möchte und cool ist, kauft über die Reflinks. Es wird dadurch für euch nicht teurer, die Provision wird mir von Amazon-Seite aus gewährt, danke dafür!

Hier noch ein paar (unsortierte) Bilder vom fertigen Werk sowie Detailaufnahmen.

Da in der E39-Gruppe auf Facebook und im E39-Forum schon nach meinem Lenkrad gefragt wurde. Das wurde von einem eBay-Händler aufgepolster. Eine aktuelle Auktion ist hier zu finden.