Seite wählen

Nachdem ich mich am ersten Tag dem Beginn meiner Karriere im Kart gewidmet habe und letzlich zu den Super-Karts aufstieg, gingen mir diese nun auf den Sack und ich habe begonnen Onlinerennen zu fahren.

Onlinerennen in Project Cars

Naturgemäß ist es fordernder Onlinerennen zu fahren, weil sämtliche anderen Fahrer vollkommen unberechenbar sind – kleine Lags von Zeit zu Zeit vereinfachen die Sache nicht unbedingt.

Da wir vom GameStar PinBoard künftig eine(n) Liga/Meisterschaft/Pokal ausfahren wollen (wer Lust hat darf sich gerne anmelden und mitfahren), habe ich mich relativ früh entschieden ohne Fahrhilfen zu fahren. Positiver Nebeneffekt: Leute die sich bewusst gegen Fahrhilfen entscheiden haben in der Regel Ahnung was Flaggen bedeuten und genügend anstand anderen Leuten die Rennen nicht kaputtfahren zu wollen. Niemand bleibt einfach stehen, fliegt man ab oder dreht sich wird gewartet bis das Feld soweit vorbeigezogen ist, dass man keinen mehr versehentlich abräumt und bei Kurvenduellen wird auch mal zurückgezogen obwohl der Gegner die halsbrecherische Aktion beginnt.
Ohne die Fahrhilfen schaukeln sich heftigere Rempler ohnehin fast unweigerlich in mehrere Sekunden Zeitverlust auf, weil man den Wagen entweder abfangen, oder im schlimmsten Fall wieder aus dem Kiesbett fahren muss.

Bei den Rennen mit  Fahrhilfen sind mir gestern hingegen zunehmend Crashkiddies und wirklich nervige Leute aufgefallen, denen es nach brenzligen Situationen nur noch um “Rache” geht als um ihr eigenes Rennen. Es ist nicht unbedingt angenehm zu wissen, dass der Hintermann als einziges verbleibendes Ziel hat einen abzuschießen.

 

Project Cars mit Controller statt Lenkrad

Auf Wunsch einiger Leute im Forum und auf twitter habe ich gestern noch getestet wie sich das Spiel ohne Lenkrad (siehe hierzu den Eintrag zum Thrustmaster T100 an der PS4) mit dem Controller der PlayStation 4 zu spielen ist.

Es ist mit Gewöhnung und mehr Übung mit der zeit sicherlich leichter als bei meinem ersten Eindruck gestern, aber um die ein oder andere Fahrhilfe (wie Beispielsweise die Traktionskontrolle) wird man schwerlich herumkommen. Gerade das asubere herausfahren aus Spitzkehren mit Hecktrieblern ist eine Herausforderung.

Wie “rund” es sich nach einer halben Stunde Übung mit dem Controller fährt habe ich mal in einem Video verarbeitet. Nach Protesten auf twitter gegen den 190E diesmal in einem BMW E30 M3.