mich@elkeen.com

The Art Of Metal Covers

Ursprünglich plante ich den Kalender dazu zu nutzen breitzutreten, warum „95% dessen, was sich heute Metal nennt, absolute scheiße ist und warum Manowar besser sind“, allerdings besteht der Kalender wohl hauptsächlich aus klassischen Metalcovern (01. Januar ein Cover aus 1981, 02. Januar ein Cover aus 1986).

Somit kann ich nur am Alternativplan festhalten: Jeden Tag das dumme Zeug kommentieren, welches mir zu dem jeweiligen Album des Tages einfällt – glücklicherweise kann ich neben der Musik auch die Musiker, oder die Musik scheiße finden. Es gibt verschiedenste Gelegenheit, seinen Unmut kundzutun.

Hier werde ich das dann (wenn ich Bock habe) weiter ausführen, und hoffentlich vielen mit meiner feinen Meinung UND ausgeprägten Expertise in Sachen Meddl richtig ans Bein pissen. Mir egal, mein Blog.

01. Januar 2023 | Praying Mantis – Time Tells No Lies

Dieses Album besteht größtenteils aus lahmen Dudelpassagen. Den Song „All Day And All Of The Night“ haben die meisten vermutlich schonmal gehört, ist ein Cover einer besseren Band, die jedoch nichts mit Meddl am Hut hat..
Das Cover jedochist ziemlich stark. Spacig-Insektoid. 8/10.

Spotify-💚 für 0/9 Songs

02. Januar 2023 | Megadeth – Peace Sells… But Who‘s Buying

Ich hasse Megadeth. Ich hasse Dave Mustaine und wenn man dieses Album aus 1986 neben Metallicas Master Of Puppets hält, weiß man, dass die einzig vernünftige Entscheidung im Leben von Lars Ulrich die war, Mustaine bei Metallica rauszuwerfen. „Some Kind Of Monster“ ist bald 20 Jahre alt, da kann er ja nochmal anklopfen und unter Tränen mit Ulrich auf nem Sofa sitzen.
CoverArt auch meh.

Spotify-💚 für 0/8 Songs

03. Januar 2023 | Coven – Blood On The Snow

Coven ist keine Metalband, will es nicht mal sein und gibt es nirgends an. Das Album ist nicht bei Spotify und ich werde den Teufel tun mir Musik bei Youtube anzuhören. Bin doch nicht 12 und oder arm.

Spotify-💚 für 0/9 Songs

04. Januar 2023 | Church Of Misery – Master Of Brutality

Spotify-💚 für 0/6 Songs

05. Januar 2023 | Motörhead – Bomber

Ich bin kein Motörhead-Fan und vermutlich einer der wenigen Menschen auf diesem Planeten, der niemals ein Motörhead-Shirt besaß und nie eines besitzen wird. Das Album zeigt, warum: größtenteils langweilige Kapelle

Spotify-💚 für 0/10 Songs

06. Januar 2023 | Scorpions – Fly To The Rainbow

Damit sind bisher also 50% der dargestellten Cover im Kalender keine Metal-Alben. Dazu habe ich den Kalender heute „aufs Gesicht“ gelegt, weil das Cover so unerträglich hässlich ist, dass ich es nicht mehr sehen wollte.

Spotify-💚 für 0/7 Songs

07. Januar 2023 | Pestilence – Spheres

Ein Album bei dem ich jetzt (Montag, 09.01.) schonwieder komplett vergessen habe, wie es klang. Es ist einfach nichts davon hängen geblieben, aber wenigstens ist es ein Metal-Cover. Das ist bei dem Kalender ja doch eher eine Seltenheit.

Spotify-💚 für 0/11 Songs

08. Januar 2023 | System Of A Down – Toxicity

War ich überrascht, dass der Kalender seine 50%-Quote von „Nicht Metal“-Alben halten will? Nicht wirklich.

Spotify-💚 für 0/15 Songs

09. Januar 2023 | Åskväder – Åskväder

Mit dieser Hard Rock-Band überschreitet der Kalender dann die 50%-Quote. Das Album ist dazu nicht auf Spotify und es lässt sich schwer etwas über die Band, oder die Tracklist (10 Songs, laut Bandcamp) des Albums, herausfinden, weil „Åskväder“ auch der Name einer Steckdose von IKEA ist. Die Steckdose ist wesentlich beliebter.

Spotify-💚 für 0/10 Songs

10. Januar 2023 | Vladimir Harkonnen – Into Dreadnought Fever

Songtitel wie „Schlank und Knackig in zwei Wochen“ oder „Black Metal Duckface“ können meinetwegen von den Grindfuckers oder Lich King kommen, aber als Punkmusik in einem Metal-Kalender gehts einem auf die Nerven.

Spotify-💚 für 0/12 Songs


Bisher haben 0/97 Songs aus diesem Kalender ein 💚 auf Spotify erhalten. Gerne dürft ihr mich in den Kommentaren beleidigen, mir aufzeigen wie wenig Ahnung ich von Meddl habe, oder mich einfach nur wüst beleidigen.

Luv ye all! 🖤


Beitrag veröffentlicht

in

,

von

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.